[UNTERBROCHEN] Amandria, das antike Reich

  • [UNTERBROCHEN] Amandria, das antike Reich

    Geschichte:

    Ein paar Siedler aus dem schönen Quadesh wurden mit der Zeit die ewige Hitze leid und zogen desshalb in den Süden auf der Suche nach einem schönem Ort zum ansiedeln. Allen voran der junge Knappe Leonidas, der als einziger nicht aus kam Quadesh, sondern aus dem hohen Norden. Insgeheim wollte keiner der Siedler zu weit von seinem Heimatort weg wesshalb sie sich schon nach wenigen Tagen des Reisen auf einer Inselgruppe im Süden Quadeshs niederliessen. Es war für sie wie das Paradies ruhig, einsam und kühl. Desshalb blieben sie dort und bauten ihre eigene Kolonie auf.

    Hintergünde:

    Hallo ich bin Leonidas ihr kennt mich vieleicht schon. Ich weis das ich noch kein vollwertiges Mitglied bin desshalb ist das hier nur eine Art "Vorbestellung". Ich konnte mich nicht zurückhalten entlich mit meiner Idee an die Öffentlichkeit zu gehen. Ich wollte schon immer ein eigenes Land gründen und habe nun entlich alle meine Gedanken ausgebaut das ich es nun vorstellen kann. Es geht um das antike Rom und Griechenland, für die ich schon immer viel Interesse zeigte, wesswegen ich auch in der Schule als 2.Fremdsprache Latein mache und dabei einer der besten aus der Klasse bin.Jetzt zum Projekt selbst:

    Planung:

    Das Projekt wird wie schon gesagt um die Antike gehen, also werden in den Bauwerken viele Bögen vorhanden sein.
    Es wid sich wenn möglich auf den Inseln unterhalb von Quadesh befinden.
    Es gibt eine große Hafenstadt eine große Hauptstadt und ein kleines Flussdorf auf einem See in einer Oase.
    In der Hauptstadt werden sich eventuel jehnachdem wie das Problem mit der Wirtschaft bewerkstelligt wird 1-2 große Basiliken geben in denen Geschäfte untergebracht sind.
    Im Hafen wird wenn Quadesh zustimmt ein Schiff vor Anker liegen das einen nach Quadesh bringt.
    Die Schiffe Amandrias werden aussehen wie römische Galeeren.

    Und ich muss sagen das ich mich warscheinlich nicht davon abhalten kann, meinem Namen zur Ehre, ein ganz tiefes Loch irgentwo in die Hauptstadt zu bauen. :D (Oder zumindest ein 3 Blöcke tiefen auf dessen Grund schwarze Wolle ist und eine Leiter um wieder raus zu kommen fals mal einer reinfällt)

    Politik:

    Es wird nach der selben Ordnung regiert wie das alte Rom (SPQR = Senat Populuspue Romam) was bedeutet das die 3 Gründungmittglieder zwar eine höhhere Stimme bei Wahlen hat aber auch die Bürger über einen bestimmten Zeitraum mit abstimmen dürfen.

    ABER da ich noch kein vollwertiges Mittgleid bin bitte ich noch um gedult da ich erst mit dem Bau und allen weiteren anfangen kann wenn ich dann entlich dabei bin. :)

    Hier noch ein paar Bilder:

    [img]http://earth.google.de/images/rome4_lg.jpg[/img]
    [img]http://earth.google.de/images/rome1_lg.jpg[/img] [img]http://earth.google.de/images/rome2_lg.jpg[/img] [img]http://earth.google.de/images/rome3_lg.jpg[/img]

    Und auch schon ein kleiner entwurf von mir (den sollten einige schon kennen :) )

    [img]http://img404.imageshack.us/img404/3226/20111014163719.th.png[/img]


    ich benötige aber noch Mittglieder die mit mir den Rat des Landes bilden.
    DAS IST SPARTA
  • @leonidas



    Also mein Ja hast du noch nicht und ehrlich gesagt, wüsste ich nicht wie du eine Stadt, wie Rom auf diesen kleinen Inseln aufbauen willst. Ich würde dir sogar empfehlen von solchen Größenordnungen abzulassen und in kleineren Maßstab zu bauen.

    Wie wäre es denn mit einer Stadt wie dem frühen Sinope, also eine noch recht kleine Kolonie mit zum Teil noch nicht erschlossenen Gebieten, in denen Eingeborene ihr Unwesen treiben (der Historiker Xenophon beschreibt hier zum Beispiel die Kolcher, die den im Kaukasusraum ansässigen Griechen und Armeniern nachstellten) oder überhaupt unterschiedlich gemischten Kulturräumen (was sich bei Insel anbietet), Also einer Insel auf der überwiegend im griechischen Stil gebaut wird (vielleicht mit einem hübschen Tempel auf einer Bergkuppe), einer auf der ein Stil ähnlich der der Städte Pselkis und Arbela vertreten ist und einer, auf der diese beiden Stile koexistieren und/oder sich vermischen.
    Was die Sache mit den Einwanderern aus Quadesh betrifft, würde ich, was den Bevölkerungsanteil der Städte/Dörfer im griechischen Stil angeht davon ablassen, während dies auf den anderen auch Teil weiterhin zutreffen kann (also eigentlich DARF).

    Ich würde diesem Projekt einen Hafen gönnen (ja einen und nicht zwei :) ), der dann über denn Schiffsverkehr mit Arbela verbunden wird. Was die Verbindungen von Insel zu Insel angeht würde ich Bootshäuser empfehlen, die ähnlich den Karawanenrouten Quadeshs auch mit Voxelports versehen sind.

    Achja, ich weiß das es schwierig ist im gräco-römischen Stil Gebäude in Minecraft zu bauen, weshalb ich dir rate, vielleicht mehr orientalische Einflüsse in die normalen Gebäuden mit einfließen zu lassen, während größere Gebäude durchaus die typischen Säulen aufweisen können. Denke hierbei einfach an Städte wie Sardis, Ipsos, Bakra oder Seleukeia-Ktesiphon, die allesamt solche Mischungen aufwiesen.

    Und, zu guter letzt noch etwas: Ein Groß der Bauten in Rom und ähnlichen Städten waren hässliche genormte Mietshäuser, bau diese auf garkeinen Fall nach!

    hmm ok,da wäre noch etwas, baue so, dass es schön aussieht, auch wenn es unpraktisch ist: Minen mit richtigen Schächten und Stollen, Straßen die sich unregelmäßig über die Inseln ziehen und so weiter...

    @Lord Henkel (master_freedy)

    Er meint die Inseln südlich von Arbela!

    Achja, wenn du schon dabei bist schreibe doch bitte auch um wie viele Inseln es sich handelt und wie groß sie ungefähr sind.


    Lebt lang und in Frieden!

    MetalGandalf
    Dark humor is like a child with cancer - it never get's old!
  • @ Ekelkind:Ja ich weis das is ja das problem ich kann zwarr "normale" holzhäuser und mittelalterlich bauen aber das römische ist für mich noch undgewohnt da man dort wenn man aus sandsttein baut viel abwechsluung schaffen muss wobei man bei den holzhäusern einfach ein paar blöcke rohholz einbauen kann und schon sieht das ganze nicht mehr so langweilig aus


    @Gandalf: die idee ist gut auch wenn ich da ich gerade etwas in eile bin nicht alles ganz verstanden habe aber ich werde sie berücksichtigen auch wenn ich glaube das rom auf den fleck gut passen würde ich meine man brauch ja nicht so viel platz und an die hässlichen häuser habe ich auch schon gedacht ich werde sie natürlich NICHT bauen :D


    @Freedy: wenn die inseln mitch gehören werde ich naturlich einen anderen platz suchen ich bin sowieso noch kein vollwertiges mitglied das war ja auch nur so eine idee mit dem land




    Alles in allen würde ich also sagen dass ich eine eine art land in dem viele verschiedene vvölker leben und damit auch viele verschiedene baustiele einfliesen mit einer großen multikulturellen stadt auf der einem insel und einer seestad auf dem fluss als zentrum von eingebohrenen der insel, um die stadt herum urwald in dem viele ruinen und alte tempel zu finden sind oder so etwas

    DAS IST SPARTA