[Reisemöglichkeiten] Hafen im Süden von Quadesh und andere Reisemöglichkeiten

    • INFO
    • Planung
    • [Reisemöglichkeiten] Hafen im Süden von Quadesh und andere Reisemöglichkeiten

      Da Esco die Arbeiten an Karthago momentan eingestellt hat und der Weg zum Spawn recht beschwerlich ist, haben wir, die Einwohner von Quadesh, beschlossen einen Hafen südlich der Stadt zu erbauen, der nach Arboria (sofern es diese Holzfäller erlauben) führen wird. Zudem denken wir darüber nach, einen Lufthafen zu erbauen, der zum Spawn, vielleicht ins Morgenland und zu anderen Gebieten führen wird.


      Lebt lang und in Frieden

      MetalGandalf
      Dark humor is like a child with cancer - it never get's old!
    • Ich hätte nix dagegen einen Hafen mit einem Port nach Quadesh zu bauen. Ich finde zwar das es nicht nötig ist, aber schaden kanns ja nicht und praktisch ist es auch. Vielleicht ist das dann ein Grund für manche nach Arboria zu kommen, um sich unsere Stadt anzugucken. Jedoch darf ich das nicht alleine entscheiden, da der Rat aus Arboria aus 3 Leuten besteht, daher werde ich die anderen fragen und überzeugen. ;)
    • Ich finde es eine gute Sache, dass auch andere Städte miteinander verbunden sind. Diese Reisemöglichkeiten sollten sich aber auf Verbindungen mit den nächsten Städten begrenzen und auch irgendwie an sie angepasst sein.

      @TheMarsEntschuldige, dass ich das so einwerfen muss Marius, ich will dir auch nicht auf den Schlips treten, doch muss ich mich wundern, dass du anscheinend mit Sicherheit davon ausgehst, dass auch ingame Rechte an dich verteilt werden. Du machst einen guten Job im Forum, wirklich, aber wie kommst du auf das vorher genannte?
      Craftastische Grüße!
      euer M!tCH



      ________________________________________________________________________________

      Farewell und Guten Appetit


      Get M!tCH Or Die Tryin'
    • Wir sind momentan daran die Anfänge, die Mars gemacht hat, zu erweitern. Ziel dieses Bauprojekt ist es einen Hafen zu bauen, der zivile und militärische Elemente vereint. Die Kaimauer ist soweit fertig, jedoch müssen noch Mauern, Häuser und ein Schiff gebaut werden. Und auch ein Name muss noch gefunden werden. Ich persönlich wäre für den Namen Arbela. Weitere gute Namen wären: Opiana, Kyrene und Quataban.

      Ach ja, eine Idee zu Reisen innerhalb Quadeshs hätte ich noch: Wir haben in der Karawanserei einen Stall erbaut, der jedoch bis jetzt nur Dekoration ist. Wie wäre es ein Netzwerk von Ställen aufzubauen, die für Karawanen stehen, mit denen man durch die Weiten der Wüste reisen kann, ohne Monster oder Räuber befürchten zu müssen.
      Die Reiserouten würden dann so aussehen:

      Arbela: Pselkis, Karthago
      Pselkis: Mine, Arbela, Karthago
      Mine : Pselkis


      Lebt lang und in Frieden!

      MetalGandalf


      EDIT: Wer Eindrücke von diesem Projekt sammeln möchte kann uns gerne besuchen kommen! Am schnellsten kommt man zu uns, indem man zunächst nach Arboria reist, dann durch das Meer nach Westen schwimmt und in westlicher Richtung der Südküste folgt.
      Dark humor is like a child with cancer - it never get's old!
    • M!tCH schrieb:

      Ich finde es eine gute Sache, dass auch andere Städte miteinander verbunden sind. Diese Reisemöglichkeiten sollten sich aber auf Verbindungen mit den nächsten Städten begrenzen und auch irgendwie an sie angepasst sein.

      @TheMarsEntschuldige, dass ich das so einwerfen muss Marius, ich will dir auch nicht auf den Schlips treten, doch muss ich mich wundern, dass du anscheinend mit Sicherheit davon ausgehst, dass auch ingame Rechte an dich verteilt werden. Du machst einen guten Job im Forum, wirklich, aber wie kommst du auf das vorher genannte?
      Hallo Sven
      Mein Bruder hat mir gesagt, dass ich Ingame-Rechte erhalten werde, nachdem ich ihn mal daraufhin angesprochen habe. Gestern hab ich Jan gefragt, wann ich die Rechte denn bekommen würde. Zum nächsten Update des Permissions-Plugin sollte ich dann Ingame-Rechte besitzen.
      Hauptsächlich wollte ich die Rechte dafür, dass ich endlich meine Server-Führung machen kann. Ich wollte eigentlich ein mal die Woche den neuen Usern die ganze Welt zeigen, nicht nur Ituria. Dazu benötige ich nämlich die Teleport-Funktion.
      Außerdem wollte ich den Leuten in Sankatori mit deren VoxelPort und der Arena helfen, als sie noch Gespielt haben
      (Das passt jetzt nicht zum Thema, aber der Grund, wieso sie aufgehört haben zu Spielen, schreibe ich heute Abend ins Wächerforum! Hab jetzt leider nicht genügend Zeitden Chatverlauf zwischen mir und Vehne nochmal anzusehen. Der war nämlich ziemlich lange!)


      Um mal zurück zum Thema zu kommen:
      Gibt es mittlerweile Ideen, wie das Gebäudekomplex aussehen soll?
    • Nur um das richtig zu verstehen Jan, du willst die Karawansereien mit Voxelports verbinden? Wenn ja hätte das mein vollstes Einverständnis, da ich die Idee ziemlich gut finde. Desweitern würde ich dir auch helfen die besagten Voxelports einzurichten (wenn du welche brauchst) ;D. Denn Namen für den Hafen würde ich auch so wählen.

      mfg

      Freedy
      Ein Krieg ist nur verloren, wenn man ihn verloren gibt!
    • Die Arbeiten am Hafen sind nun endlich abgeschlossen. Lediglich das Schiff, das Grazzok bauen wollte, muss noch fertiggestellt werden. Was die Karawansereien angeht, muss der Stall in Pselkis noch erbaut werden um die Route "Arbela - Pselkis - Mine" zu eröffnen.

      Ein Bild der Anlage


      Lebt lang und in Frieden!

      MetalGandalf

      EDIT : Ja, der Hafen heißt nun Arbela!
      Dark humor is like a child with cancer - it never get's old!
    • Damit bei dem mehr oder weniger unbedarften Leser nicht der Eindruck entsteht, dass dieser Thread die tatsächliche Verkehrssituation in Quadesh widerspiegelt, möchte diese Gelegenheit ergreifen und für ein wenig Aufklärung sorgen, mit wenigen Sätzen, die vage Ahnung zu wecken, wie es denn eigentlich um diese Angelegenheit bestellt ist und gegebenenfalls auch zukünftige Pläne erläutern.

      • Die Schiffsverbindung, die in diesem Thread hauptsächlich behandelt wurde, existiert derzeit nicht mehr, was daran liegt, dass von Quadesh ausgehend eine größere Landmassenerweiterung stattfand, die den Reiseweg so sehr dehnte, als dass man erstmal einen Zwischenhafen aufbauen müsste, um diese Verkehrsverbindung wiederzubeleben.
      • Das genannte Karawanensystem ist im Betrieb und umfasst fast alle derzeit bestehenden Orte innerhalb Quadeshs.
      • Eine Schiffsverbindung von Karthago nach Ituria wird derzeit unterhalten.
      • Von Karthago kann man ebenso nach Opiana reisen.
      • Eine Schiffsverbindung nach Caldera wurde genehmigt und muss nun durch bauliche Maßnahmen praktikabel gemacht werden.
      • Von Opiana aus kann man nach Südshinshuu reisen.

      Im Gegensatz zu den anderen Threads in diesem Forum wird dieser hier nicht abgeschlossen und zum "historischen Dokument" erklärt, denn vielmehr bietet sich dieser hier vorzüglich als eine Plattform an, um über mögliche Verkehrsverbindungen zu diskutieren, sofern sie etwas mit Quadesh zu tun haben.


      Expugnate!

      Metalgandalf
      Dark humor is like a child with cancer - it never get's old!
    • Nach einiger Zeit ewigen Wartens, ist es nun endlich wieder soweit, dass ich mich in der ehrenvollen Position befinde, folgendes bekanntzumachen: Eine funktionale Reiseroute mittels des "Port"plugins von Quadesh nach Arboria ist nun wieder vorhanden und einsatzbereit! Um genau zu sein handelt es sich dabei um eine Karawanenverbindung von Brago in das schöne Holzhall und dient hauptsächlich als Betonung der engen Handelsbeziehungen zwischen diesen beiden Ländern, denn schließlich muss man ja auch auf irgendeine Weise erklären, wieso der Baustil mancher Ecken Quadeshs so von Holz geprägt ist, wo man dieses schwerlich aus der Wüste klauben kann. Sicherlich war Quadesh in der Vergangenheit erheblich fruchtbarer und reicher an Flora wie auch an Fauna, und an einigen Stellen wächst durchaus noch so mancher Baum in die Höhe, doch gerade Städte wie Quarthdahrst sind augenscheinlich von einer externen Holzquelle abhängig.

      Abseits dieser Verbindung in das Ausland wird es noch ein paar interne Routen von Brago aus geben, wobei eine in das Hauptdorf der Garaochi und eine weitere entweder in die Hauptstadt Quataban oder in Richtung Brega gehen wird. Ich selbst bin meistens zu Fuß oder mit einem Boot in der Spielwelt unterwegs, doch finde ich das derlei Reisemöglichkeiten großartige Optionen darstellen, Projekte für Neulinge und Gäste fußfreundlicher zu gestalten, wo dieser Spielertyp zumeist von anderen Servern her gelernt hat, "tps" oder andere Arten der Fortbewegung als Norm anzusehen. Außerdem stellen sie ein interessantes Designelement dar, welches Aspekte der Hintergrundgeschichte der Länder konsequent in Gameplay übersetzt, schließlich stellen diese Reiserouten nicht primär einen schnellen und guten Weg von A nach B dar (allem voran, weil sie eben nicht schnell sind), sondern suggerieren Handel und andere Formen des kulturellen Austauschs - auch politische Verhältnisse lassen sich vorzüglich durch die Existenz oder auch das Fehlen solcher Routen beleuchten.

      Derzeit sind keine weiteren Routen in das Ausland geplant, doch bestehen durchaus noch Möglichkeiten für neue, noch nicht existente Projekte in Quadesh anzudocken, da ich zum einen noch gedenke einen Hafen bei den Koordinaten 2200 und 1000 einzurichten und es ansonsten durchaus noch Arbela gibt, wie auch einige Optionen mit kleineren Booten die Wege des organisierten Verbrechens darzustellen.
      Dark humor is like a child with cancer - it never get's old!