[ERLEDIGT] Enderperlen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [ERLEDIGT] Enderperlen

    Hallo.

    In dem aktuellen Worldguard gibt es die Flag „Enderpearl
    deny“. Mich würde nun interessieren ob die Projekte diese Flag in ihrem Land
    nutzen dürfen oder nicht?
    Viele Wege oder Bauwerke (z.B. Tempel, Mauern oder
    jump and run Elemente) sind durch die Perlen nutzlos. Wenn man die Perlen
    abschaltet müssen die Spieler die Wege gehen die man ihnen vorgibt (man hat
    sich dabei ja was gedacht).
    Das wäre dann auch mehr RP finde ich.

    Vielen Dank
    Dirk
    Wer weiß, dass er nichts weiß, weiß mehr als der, der nicht weiß, dass er nichts weiß.
  • Hey Dirk,

    meine Meinung zu dem Thema kennst du ja bereits vom letzten Communitymeeting, aber ich verfasse sie dann noch mal für alle :)

    Ich finde das Flaggen von Regionen zwecks Ausschaltung von Vanillafeatures nicht in Ordnung. Die Argumentation, dass es RP-mäßiger sei, halte ich für den Craftasyserver als nicht zutreffend, da es immer noch ein Build und kein RPG-Server ist. In erster Linie spielst ja schließlich auch du "Bauen" und nicht Adventure.
    Auch mag mir nicht ganz einleuchten, warum du in diesem Post mit dem "RP-Argument" für das Ausschalten von Features und in deinem anderen, die Parallelwelt betreffend, für das Anschalten wirbst. Eine nähere Erläuterung dazu wäre schön.

    Die wenigsten Spieler laufen übrigens mit Enderperlen rum, und die, die es machen sind mit unter die aufmerksamsten Erkunder, die Enderperlen schlicht und einfach ihrer eigenen Sicherheit wegen mit sich tragen. In Zonen in denen man keine Rechte hat sind Enderperlen die einzige Möglichkeit sich aus Löchern zu retten, wenn keiner da, ist der helfen kann. (und ehrlich gesagt ist es sowieso besser, wenn nicht dauernd einer zur Hilfe eilen muss) Warps und Teleport sind ja bei uns aus gutem Grund nicht vorhanden und Chimera Wing wird es spätestens in der nächsten mcMMo-Version nicht mehr geben (kann auch sein, dass es jetzt schon nicht mehr geht) Das Feature wurde von den Entwicklern entfernt.
    Ich wüsste nicht, warum man den Wenigen die diesen, manchmal auch tödlichen Spaß nutzen, diese Möglichkeit verwehren sollte.

    An dieser Stelle möchte ich einwerfen, dass die Administration sich generell mal Gedanken über einige Flags machen könnte und inwiefern diese überhaupt verwendet werden sollten. Neben Enderperlen, habe ich hier vorallem die PvP und die Mob-Spawnflag im Sinn was das Gameplay angeht und was die Erweiterung baulicher Möglichkeiten angeht (hier der Bezug darauf, dass wir ja primär bauen): Die Flags Snow- bzw. Icemelt und die Möglichkeit in der Worldguard oder -edit (?) Config hängende Leitern zu ermöglichen. Das wäre sicher eine interessante Überlegung.

    Um wieder aufs Thema Enderperlen zurückzukommen:
    Was den Adventureteil angeht, der ja auch stetig mit Quests und neuen darauf ausgelegten Gebieten seitens der Projekte erweitert wird: Das hier nicht mit Enderperlen geschummelt wird lässt auf andere Weise regeln und Bedarf der Flag nicht.


    Soweit von mir. Grüße, Silber :)
  • RP - Argument:
    Man baut Wände oder Pistontüren damit sich Spieler nicht mit Enderperlen durchbuggen ohne das ein Loch zum durchschiessen da ist.
    Man baut Mauern damit Spieler einen bestimmten Weg nehmen müssen.
    Wir bauen Tempel mit Rätseln und Jump & Run Elementen damit die Spieler es auch machen.
    Wir bauen ein Plateau zu dem man nur kommt wenn man vorher durch einen Tempel geht und ein Jump & Run macht.

    Diese Flag soll ja nicht über ein komplettes Land sondern nur in ausgewählten Regionen sein. Jedes Land sollte selbst entscheiden dürfen ob sie es nutzen oder nicht.

    Man kann sich aus jeder Lage auch ohne Enderperlen befreien. Es gibt ja den Hungertot. ;)

    Mfg
    Dirk
    Wer weiß, dass er nichts weiß, weiß mehr als der, der nicht weiß, dass er nichts weiß.
  • Pacalis schrieb:

    RP - Argument:
    Man baut Wände oder Pistontüren damit sich Spieler nicht mit Enderperlen durchbuggen ohne das ein Loch zum durchschiessen da ist.
    Man baut Mauern damit Spieler einen bestimmten Weg nehmen müssen.
    Wir bauen Tempel mit Rätseln und Jump & Run Elementen damit die Spieler es auch machen.
    Wir bauen ein Plateau zu dem man nur kommt wenn man vorher durch einen Tempel geht und ein Jump & Run macht.


    Das was du dort anführst sind aber keine RP sonder Reallife Argumente :P Wenn du sagst, im RL kann man nicht durch Löcher in Wänden gebe ich dir vollkommen Recht, aber Minecraft ist wie du festgestellt hast ein Spiel :D

    Und warum sollten die Spieler das nicht selbst entscheiden dürfen? Wir alle sind die Spieler, erwachsene Spieler um genau zu sein und bauen für uns, nicht für Unbekannte. Wenn ich Lust habe, einen Parcour zu laufen werde ich keine Enderperlen dabei haben, wenn ich einen Ort aber zum X-ten Mal besuchen möchte, um vielleicht mit das eine neue Detail oder was auch immer anzusehen habe ich vielleicht welche oder umgehe das ganze auf andere Weise.
    Ich bezweifle, dass irgendeiner der Stammspieler sich durch die Rätsel eines anderen buggt, wenn er diese spielen oder testen möchte. Dies setzt aber schonmal voraus, das diese fertig und spielbar sind.
    Und wie auch schon erwähnt:
    Ist ein Rätsel/Jumppassage in eine Quest eingebunden lässt sich der Gebrauch von Enderperlen durch andere Art und Weisen unterbinden.
    Ich würde aber zu gerne wissen, mit welche Horden von cheatenden und buggenden Kiddys du so rechnest :D
    Das sich Neulinge in Gefilde außerhalb des Spawns verirren UND Enderperlen dabei haben, habe ich noch nicht gesehen.
    Aus der Erfahrung mit meinem Enderperlenshowcase kann ich dir auch sagen, dass diejenigen die bei mir Perlen kaufen zu 95% keine Neulinge sind ;)

    Und ich möchte Notax an dieser Stelle zustimmen:

    Notax schrieb:


    Also wenn ich in einem Loch feststecken würde und trotz Enderperlen einen Hungertod erleiden und all mein Zeugs verlieren würde, dann wäre ich ziemlich angepisst... .
  • Pacalis schrieb:

    RP - Argument:
    Man baut Wände oder Pistontüren damit sich Spieler nicht mit Enderperlen durchbuggen ohne das ein Loch zum durchschiessen da ist.
    Man baut Mauern damit Spieler einen bestimmten Weg nehmen müssen.
    Wir bauen Tempel mit Rätseln und Jump & Run Elementen damit die Spieler es auch machen.
    Wir bauen ein Plateau zu dem man nur kommt wenn man vorher durch einen Tempel geht und ein Jump & Run macht.


    Grundsätzlich stand und steht Craftasy für spielerische wie kreative Freiheit und eine puristische Form des Minecraftspiels, was so viel heißen soll, dass wir die Möglichkeiten des Spiels nicht in einer Art und Weise reglementieren oder verwurschteln, in der man sich um seinen Habitus an Möglichkeiten irgendwie betrogen fühlen kann, weshalb ich dein Anliegen, Enderperlen in gewissen Gebieten zu deaktivieren nicht ganz nachvollziehen kann und bestimmt ablehnen muss, wo es diesem Ideal ganz offen widerspricht. Ich kann durchaus nachvollziehen, dass man gewillt ist, seinen Gästen nahezulegen, welche Routen sich denn empfehlen, dass jeweilige Reich abzuklappern und welche Blickwinkel sich lohnen aufzusuchen, um von einer günstigen Perspektive aus, dem geneigten Besucher einen hehren Ausblick zu bieten, auf dass sich dieser an dem Dargebotenen erfreut und sich vielleicht gar ein Stückchen davon abschneidet und/oder von der Impression aus zu einer neuen Idee gelangt. Doch ist es nicht nötig, einen Spielinhalt zu entfernen, um diesen Effekt zu erhalten, wo man als Mensch doch schon nach den sich anbietenden perspektivischen Gesetzen sowie Gewohnheiten handelt oder eigentlich gar handeln muss, sprich: Du wirst wohl kaum willkürlich gestalterische Mittel in einen Topf schmeißen und gleichsam eines dummen Kindes lediglich darauf warten, was sich denn schließlich ergibt, nein, denn vielmehr ist es so, dass du und die anderen Mitglieder Craftasys, die es geschafft haben, der 1 Prozent anzugehören und tatsächlich angenommen wurden, eher darauf erpicht sind, verschiedene Elemente miteinander in Harmonie zu bringen, damit sich dann schlussendlich eine Komposition ergibt, welche im Endeffekt gleichsam als Leitfaden (als Weg) wie als Werk fungiert, was soviel heißen soll, dass sich der einzuhaltende Weg von den baulichen Elementen und Begehbarkeiten ableitet, die du an betreffenden Orten erbaut hast. Doch ist es so, dass es Ortskundige und Abenteurer gibt, die den gewöhnlichen Pfaden und Wegen schon oft, zu oft gefolgt sind, solche, die die Architektur eines Landes allzu oft in vielerlei Form und vielerlei Farbe bewundern durften und sich nun, sei es aus Langeweile, sei es aus Abenteuerlust, Forschungsdrang oder aus einer bloßen Laune heraus, dazu anschicken, sich aus wiederum neuen Blickwinkeln, eines wohlbekannten, jedoch neuen Anblicks zu erfreuen. Ich denke nicht, dass es in deinem Ermessen liegt, jene Neugierigen abzuschütteln, wo es doch auch jener Menschenschlag ist, welcher stets die besten Verbesserungsvorschläge parat hat und dennoch meinst du, dass es gut und nützlich sei, ihnen diese Option dergestalt zu rauben.
    Sicher, es mag sich lediglich um ein Plateau am Rande unserer Welt handeln, welches vielen grob und langweilig erscheinen mag, sprich: um einen recht unwahrscheinlichen, einen unbedeutenden Ort, doch können wir in dieser Hinsicht schwerlich Ausnahmen machen, wo das Einstellen dieser Flag an lediglich einem Ort enorme Fragen aufwerfen würde und zudem noch die Glaubwürdigkeit und Homogenität unserer Spielwelt ad Absurdum führen würde, da es seltsam erscheint eine Spielmechanik lokal außer Gefecht zu setzen und global weiterhin wirken zu lassen.

    SilberRegen schrieb:

    An dieser Stelle möchte ich einwerfen, dass die Administration sich generell mal Gedanken über einige Flags machen könnte und inwiefern diese überhaupt verwendet werden sollten. Neben Enderperlen, habe ich hier vorallem die PvP und die Mob-Spawnflag im Sinn was das Gameplay angeht und was die Erweiterung baulicher Möglichkeiten angeht (hier der Bezug darauf, dass wir ja primär bauen): Die Flags Snow- bzw. Icemelt und die Möglichkeit in der Worldguard oder -edit (?) Config hängende Leitern zu ermöglichen. Das wäre sicher eine interessante Überlegung.


    Ich muss zugeben, dass es bezüglich der Anwendung der allgemein gebräuchlichen Flags keine klaren Regeln gibt, es existiert lediglich das Einverständnis darüber, Städten die Möglichkeit zu gewähren, das Spawnen von Mobs abzustellen, sofern es denn die bestehende Bebauung logisch erscheinen lässt, an jenen Ort keine Monster mehr umhergurken zu lassen. Wenn eine Ortschaft so ausschaut, als würde sie zur Darstullung eines funktionierenden Gemeinwesens gereichen, ist eine derartige Flag gerechtfertigt, doch sollte ein Ort nur aus ein paar windschiefen Hütten bestehen, welche dann noch dergestalt angeordnet sind, als dass sich keine als Ansiedlung nachvollziehbare Komposition ergibt, so sollte diese Möglichkeit nicht gegeben sein. Desweiteren ist es bei weitläufigeren Ansiedlungen, wie z.B. Arboria ebenso nicht sinnig eine Zone zu erstellen, allerdings könnte man in jenem Fall über einige kleine Zonen sprechen, die dann dort angesiedelt wären, wo mehrere Bauwerke dicht beieinanderliegen, was auf dem südlichen Hafen sowie die im Osten des besagten Kontinents gelegene Kurstadt zutrifft.
    Diese "Reglementierung" hatten wir vor Urzeiten, als es Gerangel wegen des Mob-Spawnings und auch wegen des PvPs (dazu komm ich gleich) gab, mal abgesprochen, jedoch nicht verschriftlicht, was, wie man es hätte erwarten können, zur Folge hatte, dass in einigen Fällen, andere Grundsätze vorgezogen oder besser: "die Regeln" nicht eingehalten wurden, da sie nicht in das Bewusstsein Aller vordringen konnte. Beispiele für dieses Malheur sind Arcania, welches noch zu sehr einer groben Baustelle gleicht, Atlantis, wo eigentlich nur Teile eine derartige Flag verdienten und Walhalla, welches gleichsam Arcanias noch zu sehr einer Baustelle ähnelt, wenngleich hier größere Fortschritte erzielt wurden.
    Was die PvP-deny flag anbelangt, so war es ursprünglich so, dass PvP in der ganzen Spielwelt außer in Ituria zwar aktiviert war, es jedoch so ähnlich wie in der Parallelwelt gehalten wurde und Kämpfe daher das Einverständnis aller beteiligten Parteien benötigten. Diese Regelung war jedoch nicht Jedermanns Sache, weshalb wir notgedrungen dazu übergingen, PvP in jenen Ländern zu deaktivieren, deren Bewohner dies verlangten. Ich denke, dass es wieder an der Zeit wäre, die Alte Regelung wieder in Betracht zu ziehen, doch würde ich Städten und gerade jenen Städten, an welche man direkt von Ituria aus reisen kann , die Möglichkeit lassen, PvP abzuschalten.
    Die anderen erwähnten Flags betreffend, werden wir das mitsamt der restlichen Thematik möglicherweise im nächsten Team- oder Ratsmeeting besprechen.


    Expugnate!

    MetalGandalf
    Dark humor is like a child with cancer - it never get's old!