[ERLEDIGT] Der Terra Thusundea - Express

  • [ERLEDIGT] Der Terra Thusundea - Express

    Einen wunderschönen gute Tag liebe community.

    Ich möchte euch hier einen Vorschlag unterbreiten. Falls diese Idee Anklang finden wird, werde ich mit der Planung und der Erstellung des Konzepts beginnen, was die genauen Strecken, die Kosten und Einzelheiten betrifft. Alles wird dann hier im Forum vorgestellt damit ihr wisst, wie weiter geplant werden muss.

    Nun zu dem Plan.

    Wir möchten, im Zuge der Ausweitung des Handelspotenzials Assindias ein System etablieren, dass es bisher in Terra Thusundea nicht gibt. Wir möchten ein vollautomatisches Post- und Handelssystem bauen, das alle Länder und Städte miteinander verbindet. So können Waren sehr schnell von einem Land zum andern geschickt werden, ohne dass man als Verkäufer sein Land verlassen muss.
    Dazu werden wir zu jedem Land einen Tunnel buddeln und eine Lorenbahn installieren, auf der stetig der Express fahren wird.

    Durch die neuen Möglichkeiten mit dem Patch 1.5 wird es möglich sein, seine Waren einfach nur in die dafür vorgesehen Kiste in der landeseingenen Post zu legen. Sie wird von dort vollautomatisch abgeholt, verpackt und zum Zieloft befördert, wo sie in der Ankunftskiste erscheinen wird.

    Da dieses Projekt nur funktionieren wird, wenn ihr als Länder ein solches System wollt, frage ich euch nun nach eurer Meinung.

    Ich selber habe sehr viel Motivation dieses Projekt zu realisieren und ich denke ich kann das gleiche von Parcipal und Mongobilly sagen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Karma im Namen ASSINDIAS
    - always keep an eye on the sky -
  • Diese Idee gefällt mir persönlich sehr gut. ;)

    Ob das dann in das Konzept von Terra insgesamt passt und ob das Handelsviertel dann gar nicht mehr benutzt wird ist eine andere Frage, die ich nicht beantworten möchte aber an sich würde es den Handel zum einen stark ankurbeln, da viel einfacher und es wäre nun möglich für jedes Land bestimmte Waren für
    den Verkauf feszulegen also Preise etc. da ich finde, dass zwar in jedem Landkonzept irgendwas davon drin steht was welches Land produziert und "drauf hat" aber im Grunde verkauft dann jedes Land trotzdem alles. ^^

    Man könnte also sozusagen sagen, dass jetz am Beispiel Caldera festgelegt wird was Caldera bevorzugt und
    als einziges Land in größeren Mengen "produziert" und sich dann auf Preise festlegen, die dann die anderen Länder
    deren Hauptwaren etwas anderes sind nicht unterschreiten dürfen.
    Sozusagen man nimmt ein Stack Brot, da Caldera eine große Fläche für die Landwirtschaft verbraucht und legt den Preis 800000 Silberlinge pro Stack fest. Die anderen Länder können dann natürlich ebenfalls Brot verkaufen nur bekommt man es nur in Caldera so unglaublich billig ... wie hoch dann die Schmerzgrenze ist und ob dann jedes Land auch nen eigenen Laden haben muss etc. sind Detailfragen aber das hat mich schon immer etwas gestört
    was die Umsetzung der Landeskonzepte betrifft. ;)


    Ende und Aus.
    Moe
    Ich brauche keine Signatur!
  • Das mit der Wirtschaft in Terra Thusundea ist und war ja schon länger ein größerer Knackpunkt.

    Unsere Post hat nicht den Anspruch das Problem zu lösen. Wir wollen nur eine Möglichkeit schaffen, länderbasierend untereinander Rohstoffe handeln/tauschen zu können, ohne zum Käufer hinfahren zu müssen.

    Wie und zu welchem Kurs oder was für Waren gehandelt werden sollen ist eine andere Frage, aber sobald sich das System etabliert hat und wirklich in einem nennenswerten Umfang genutzt wird, kann man diese Fragen ja nochmal heraus kramen.

    Unser Team ( ;P ) hat sich dem Chunk-Problem angenommen und tüftlet an einer Alternativlösung. Stay tuned!

    Grüße!
    - always keep an eye on the sky -
  • Ich finde die Idee echt super. Wenn man alle Städte miteinander verknüpfen will, entsteht ein riesiges Netzwerk under der Erdoberfläche wodurch es leicht zu Fehler kommen kann.
    Ansonsten echt gute idee denn ich bin kein grosser Fan von zuvielen Plugins.
    Eine Bauweise hätte ich schonmal. Allerdings braucht es enorm viel Eisblöcke.
    (siehe Youtube: schnellster Itemtranzport)
    Signatur ist gerade offline...
  • Von den Chunk-Problemen mal ganz abgesehen (die das Ganze technisch mehr oder weniger unmöglich machen), würde ich das persönlich nicht machen.
    Es gibt kaum eine Ware (von Cobble und Dirt mal abgesehen), die man zu Fuss nicht gut transportieren kann und der Weg zum Handelsviertel ist auch nicht so riesig. Zusätzlich kommt man auch mal wieder aus seiner "Höhle" raus und besucht die Anderen ;)
    Dazu würde ich eher zusehen, dass das Handelsviertel weiter ausgebaut und benutzt wird.

    Dennoch eine gute Überlegung, aber vielleicht zuviel des Guten.
    :thumbsup:
  • Wie erwähnt warten wir bis zur 1.5 Überarbeitung...
    Damit können wir
    a.) Ein schnelleres Transportsystem errichten
    welches zwar Rohstoffintensiv ist, dafür aber die Chunkgrenzen gewissermaßen überbrückt
    b.)Die Schaltungen individueller und kompakter gestalten, wodurch das ganze keine überdimensionalen Ausmaße annimt.

    Desweiteren wollen wir nicht den Besuch einzelner Projekte ausschalten, wir wollen ganz einfach den Handel fördern, damit man nicht immer von Arcania nach Caldera muss.
    Klar schaltet man den besuch solcher Projekte im ersten Moment aus, doch kann man größere Transportmengen schnell verladen, oder die "Inventarerweiterung" nutzen muss von A nach B mehr Rohstoffe zu verschiken (Inventar + Enderchest + Post) damit man nicht ständig für große Rohstoffmengen 100x Mal die Schiffe benutzen muss.
    Desweiteren gehe ich eigentlich davon aus, dass eingefleischte Stammspieler trozdem noch den Fortschritt anderer Projekte begutachten werden...
  • Die Idee, den Spielern einen schnelleren Transport von Waren zu ermöglichen finde ich an sich gut. Allerdings denke ich nicht, dass dadurch direkt die Wirtschaft angekurbelt wird. Da müsste man sich schon mehr Gedanken drüber machen. Außerdem bin ich persönlich ganz klar GEGEN ein unterirdisches Höhlennetz zwischen den Projekten. Das ist meiner Meinung nach nicht konzepttreu. Außerdem möchte ich pesönlich das Handelsviertel wichtiger, praktischer und organisierter machen, jedoch ohne Idee wie man das tun könnte.

    Ich will hier aber mal ein paar Hirngespinste einwerfen, was mach vll. irgendwie machen könnte.

    • Man könnte jeden Land einen Händler an den Hafen stellen, der die gängigsten Abfallprodukte aufkauft (bis zu einem Limit), sodass das lästige Pendeln zw. Ituria und den Projekten nicht notwendig ist.

    • Man könnte am Hafen der einzelnen Projekte Händler bzw. Shops einrichten, bei denen die Länder nur bestimmte Waren "einspeisen", welche dann automatisch im Shop in Ituria landen und dort gekauft werden können.

    • Man könnte einführen, dass für jedes Land Waren eingeführt werden, die es zu Sonderpreisen verkaufen kann (Loregerecht). Diese Sonderpreise gelten dann aber nur am Hafenshop dieses Landes. Händler können diese Materialien dann dort kaufen und in Shops in Ituria zum Importpreis verkaufen, also teurer als im jeweiligen Land. Und eventuell kann dann jedes Land noch Rohstoffe zum Überpreis verkaufen.

      Beispiel: Hammerfall hat Erze und Caldera Obsidian

      Sonderpreis von Erzen in Hammerfall / Obsidian in Caldera 50%
      Importpreis von Erzen in Ituria / Obsidian in Ituria 100%
      Überpreis von Obsidian in Hammerfall / Erzen in Caldera 150%
    Ich möchte nochmal zu bedenken geben, dass der Transport mit Hoppern auch nicht so billig sein würde. Für eine Strecke von 100 Blöcken wären 500 Eisenbarren 100 Kisten nötig. Und es wären tausende Blöcke an Reichweite nötig für dieses Projekt...
    Craftastische Grüße!
    euer M!tCH



    ________________________________________________________________________________

    Farewell und Guten Appetit


    Get M!tCH Or Die Tryin'